Persönliches Angebot anfordern: 04172 9819 550
Wärmepumpe von heimWatt

Die Zukunft beginnt jetzt - Mit deiner Wärmepumpe!

Entscheide dich jetzt für eine Wärmepumpe von heimWatt und starte mit unserem Energiemanager smartY in eine vernetzte Zukunft. Eine Wärmepumpe ist die Heiztechnik der Zukunft. Sie spart in Verbindung mit einer Photovoltaikanlage nachhaltig Energiekosten für dich und hilft zudem bei dem Ausstieg aus der fossilen Energie.

Gründe für die Installation einer Wärmepumpe

  • Blitz und Münzen - Unabhängigkeit von Energiepreise - heimWatt

    Unabhängigkeit von Energiepreisen

  • Gründe für eine Wärmepumpe - Beitrag zur Abkehr von fossilen Brennstoffen - heimWatt

    Beitrag zur Abkehr von fossilen Brennstoffen

  • Ansteigende Kurve - staatliche Förderung nutzen - heimWatt

    Hohe staatliche Förderung

  • Dokument - guter Zeitpunkt für Wärmepumpe - heimWatt

    Guter Zeitpunkt vor Gesetzeseinführung

Was ist eine Wärmepumpe?

Wärmepumpen sind Heizsysteme, die Wärme entweder aus der Umgebungsluft, dem Erdreich oder dem Grundwasser entziehen und in nutzbare Wärmeenergie umwandeln. Im Prinzip funktionieren Wärmepumpen wie Kühlschränke, nur dass sie Wärme statt Kälte erzeugen. Wir haben uns bei heimWatt auf Luftwärmepumpen und Wasserwärmepumpen spezialisiert.

Warum eine Wärmepumpe von heimWatt?

Mach Watt mit heimWatt

Verlässlicher Service - Wärmepumpen - heimWatt

Verlässlicher Service

Verlässlichkeit und Service schreiben wir bei heimWatt groß. Bei uns hast du eine*n Ansprechpartner*in, der*die sich um dein Projekt kümmert. Jede installierte Wärmepumpe genießt bei uns Priorität. Wir sind uns bewusst, dass die Installation einer Wärmepumpe keine alltägliche Entscheidung ist. Entsprechend beraten wir fair und transparent.

Bei heimWatt haben wir ein Empfehlungsprogramm. Die Logik dahinter ist ganz simpel: Machen wir einen guten Job und bist du zufrieden, dann empfiehle uns gerne weiter und wir alle profitieren gemeinsam davon.

Schnelle Umsetzung - Wärmepumpen - heimWatt

Schnelle Umsetzung

Wir sind in der Lage deine Wärmepumpe innerhalb von wenigen Wochen zu installieren. Bei heimWatt haben wir zuerst einmal saubere Prozesse und Softwarelösungen aufgesetzt, bevor wir mit der Installation von Wärmepumpen begonnen haben. Der Großteil unserer Planung und Dokumentation läuft digital ab. Das schafft Transparenz für dich und sorgt für wunderbar funktionierende Abläufe bei uns.

Installation zum Festpreis - Wärmepumpen - heimWatt

Installation zum Festpreis

Wir installieren deine Wärmepumpe zum Festpreis und mit bis zu 35 % Förderung vom Staat. Es gibt keine versteckten Kosten. Gemeinsam mit unseren Expert*innen gehen wir mit dir alle notwendigen Schritte durch, die für eine reibungslose Installation deiner Wärmepumpe notwendig sind.

Innovatives Energiemanagement - Wärmepumpen - heimWatt

Innovatives Energiemanagement

Mit unserem Energiemanager smartY sparst du bares Geld. SmartY erzeugt bei dir zu Hause ein virtuelles Kraftwerk und vernetzt deine Wärmepumpe beispielsweise mit deiner Photovoltaikanlage oder einem Energiespeicher. So wird deine Wärmepumpe betrieben, wenn Strom gerade günstig ist oder der Energiespeicher gefüllt ist.

Installation von Energiesystemen - Wärmepumpen - heimWatt

60 Energiesysteme pro Monate

Wir installieren 60 Energiesysteme pro Monat. Das schaffen wir natürlich nur mithilfe unseres super Teams. Mittlerweile arbeiten über 70 Personen für heimWatt an den Projekten. Die Größe des Teams ermöglicht ein hohes Maß an persönlichem Austausch und bietet jede Menge Know-How. Wir sind flexibler und organisierter als ein kleiner Handwerksbetrieb, jedoch nicht so unpersönlich wie ein großer Konzern.

Wie funktioniert eine Wärmepumpe?

Die Funktionsweise einer Wärmepumpe basiert auf dem sogenannten thermodynamischen Kreisprozess. Darunter versteht man einen geschlossenen Zyklus, in dem ein Mittel eine Maschine durchläuft und währenddessen mehrfach den Aggregatzustand wechselt (von flüssig zu gasförmig und wieder flüssig). Die dabei entstehende Wärme kann dann zum Heizen oder zum Erzeugen von Warmwasser genutzt werden.

Wärmepumpen-Kreislauf

Eine Wärmepumpe besteht aus vier Komponenten: einem Verdampfer, einem Kompressor, einem Kondensator und einem Expansionsventil.

 

Wärmepumpen-Kreislauf mit Kühlflüssigkeit - heimWatt
  • Im Verdampfer absorbiert das flüssige Kältemittel, das für die Aufnahme und den Transport der Wärmeenergie zuständig ist, Wärmeenergie aus der Umwelt, beispielsweise aus der Außenluft oder dem Grundwasser. Durch die Umweltwärme verdampft das Kältemittel und wird gasförmig.
  • Im Kompressor wird der Druck erhöht und somit steigt auch die Temperatur des gasförmigen Kältemittels.
  • Das komprimierte und erhitzte Kältemittel gelangt nun in den Kondensator. Hier gibt das Kältemittel seine Wärmeenergie an das Heizsystem ab. Das Kältemittel kühlt dadurch ab und wird wieder flüssig.
  • Das flüssige Kältemittel fließt durch das Expansionsventil, wo der Druck herabgesenkt und die ursprüngliche Temperatur des Kältemittels wieder erreicht wird.
  • Das Kältemittel wird anschließend in den Verdampfer zurückgeführt und der Kreislauf beginnt wieder von vorne.

Was ist für die Installation einer Wärmepumpe essentiell?

Um eine Wärmepumpe effektiv betreiben zu können, müssen bestimmte Gegebenheiten vor Ort erfüllt sein. So sollte beispielsweise genug Platz für die Installation der Anlage vorhanden sein und das Gebäude gut isoliert sein, um Energieverluste zu minimieren. Je nach Art der Wärmepumpe ist auch ein geeigneter Wärmeentnahmeort notwendig, beispielsweise ein Brunnen für eine Grundwasser-Wärmepumpe oder ein großes Grundstück für eine Erdwärmepumpe.

Die Energiegewinnung mit einer Wärmepumpe ist vergleichsweise effizient und umweltfreundlich, da sie den Großteil der benötigten Energie aus der Umgebungsluft, dem Erdreich oder dem Grundwasser entzieht und nur einen Bruchteil elektrischer Energie benötigt, um den Kreislaufprozess aufrechtzuerhalten.

Für wen ist die Anschaffung einer Wärmepumpe sinnvoll?

Grundsätzlich können alle Häuser mit Wärmepumpen ausgestattet werden, sofern die genannten Gegebenheiten vor Ort erfüllt sind. Allerdings ist die Investition in eine Wärmepumpe in der Regel höher als bei herkömmlichen Heizsystemen, weshalb sich eine Umstellung auf eine Wärmepumpe vor allem langfristig auszahlt und für Gebäude mit hohem Energiebedarf wie beispielsweise Neubauten oder sanierten Altbauten empfohlen wird.